Content Banner

Fakten

Anzeige endet

07.02.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Email
Per Post

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustr. 186
65203 Wiesbaden

Einsatzort:

Wiesbaden

Bei Rückfragen

Doris Meyer
0611-6939522

Link zur Homepage

Visits

156
ab dem 01.02.2020 ist die Stelle eines technischen Sachbearbeiters/in im Luftmessnetz unbefristet zu besetzen

Technischer Sachbearbeiter/in (m/w/d)

07.01.2020
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie - Wiesbaden
Umwelttechnik, Physik, Chemie, Informationstechnik, Meteorologie

Aufgaben

Die Überwachung und Beurteilung der Luftqualität ist eine zentrale Aufgabe des Dezernat I2 am Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie. Mit derzeit ca. 30 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ist das Dezernat am Dienstort Wiesbaden tätig. Das zur Überwachung der Luftqualität betriebene Luftmessnetz besteht aus ca. 35 Stationen. Die Ergebnisse der fortlaufenden Messungen werden kontinuierlich an eine Luftmessnetzzentrale übermittelt. Der Betrieb dieser Messnetzzentrale ist von großer Bedeutung, um die verschiedenen Verpflichtungen zur Luftqualitätsüberwachung und Berichterstattung darüber zu gewährleisten.
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
•Mitarbeit am Betrieb der Luftmessnetzzentrale
•Überprüfung und Bewertung großer Datensätze zur Luftqualität auf deren Konsistenz und Plausibilität
•Sicherstellung eines vollständigen Datenbestandes zur Beurteilung der Luftqualität
•Sicherstellung der Berichtspflichten von Informationen über die Luftqualität gegenüber öffentlichen Stellen (Umweltbundesamt / EU-Kommission) und der allgemeinen Öffentlichkeit
•Berechnung, Bewertung und Verarbeitung der Daten für das Immissionskataster
•Administration und Pflege der fachspezifischen Soft- und Hardware

Qualifikation

Vorausgesetzt werden:
•ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Dipl.-Ing. FH) mit natur- oder ingenieurwissenschaftlichem Hintergrund mit Schwerpunkt Luftreinhaltung und/oder Informationstechnik verzugsweise der Fachrichtung Umwelttechnik, Meteorologie, Chemie, Physik oder vergleichbar
oder
•ein abgeschlossenes natur- oder ingenieurwissenschaftliches Hochschulstudium (Bachelor, Dipl.-Ing. FH) und nachgewiesene mehrjährige Berufserfahrung im Aufgabengebiet
•Kenntnisse über das Auftreten und das Verhalten von Luftschadstoffen in der Atmosphäre
•Praktische Erfahrung im Arbeiten mit großen Datenmengen einschließlich der dazugehörigen Qualitätssicherung
Wünschenswert sind:
•Bereitschaft zum Erlernen von neuen Techniken
•einschlägige Kenntnisse des BImSchG und der dazugehörigen Verordnungen und der entsprechenden EU-Regelwerke einschließlich der einschlägigen Rechtsvorschriften und des Hessischen Umweltinformationsgesetzes (HUIG)
•Kenntnisse der lufthygienischen Überwachung
•Kenntnisse der Betriebssysteme LINUX und Windows Server
•Kenntnisse von komplexen Systemen zur Verarbeitung von Umweltdaten (z. B. LIMS)
•Kenntnisse von Skriptsprachen zur Administration von Servern (BASH, PowerShell und Ähnliche)
•Erfahrung in der Betreuung und Administration von LAN- Infrastruktur
•Fähigkeit zum zielorientierten und rationellen Arbeiten
•ausgeprägtes Organisationstalent
•ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit
•eigenständige Arbeitsweise

Benefits

Näheres zur Ausschreibung siehe Homepage des HLNUG

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse:
Beginn: 01.04.2020
Dauer: unbefristet
Vergütung: bis E 11 TV-H
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Öffentlicher Dienst

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände

Logo der Jobbörse Berufsstart