Content Banner

Fakten

Anzeige endet

13.06.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Email
Per Post

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustraße 186
65203 Wiesbaden

Einsatzort:

Giessen

Bei Rückfragen

Jutta Port
0611 6939 515

Link zur Homepage

Visits

75
Für das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) in der Außenstelle in Gießen im Dezernat N2 „Arten“ wird nächstmöglich gesucht:
Logo von Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie

Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in (m/w/d) im Dezernat N2 „Arten“

13.05.2020
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie - Giessen
Organisation, Biologie

Aufgaben

Das Dezernat N 2 „Arten“ ist mit einer Personalstärke von derzeit 13 Personen in der Abteilung „Naturschutz“ angesiedelt, welche sich am Standort in Gießen befindet. Zu den Aufgaben des Dezernates zählen das landesweite Monitoring von naturschutzrelevanten Arten in Hessen, die Berichtspflichten nach europäischen Naturschutzvorgaben sowie die Öffentlichkeitsarbeit im Bereich Artenschutz.

Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
- Aufnahme und Qualitätssicherung der in Hessen anfallenden Meldungen zum Thema „Wolf“
- Auswertung von Fotos, Spuren, Beurteilungen von Wild- und Nutztierrissen hinsichtlich der SCALP-Kriterien (Status and Conservation of the Alpine Lynx Population)
- Konzeptionierung der Dateneingabe, Qualitätssicherung und Weitergabe der Daten an die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes zum Thema „Wolf“ (DBBW)
- Durchführen von Veranstaltungen und Ausstellungen sowie Schulungen für ehrenamtlich tätige Personen zum Thema „Wolf“
- Unterstützung der Pressestelle beim Thema „Wolf“
- Gutachtenvergabe sowie fachliche und formale Prüfung der Gutachten zu Säugetierarten, z.B. zum Feldhamster und der Anhänge der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-Richtlinie) der EU
- Datenauswertung und Erstellen von Karten
- Auswertung, Aufbereitung und Bewertung von Daten zu Säugetierarten für den Bericht nach Art. 17 der FFH-Richtlinie

Qualifikation

- ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master/Diplom/Universität/
TU/TH) der Biologie mit dem Schwerpunkt Wildbiologie oder
ein vergleichbarer Studienabschluss
- gute Kenntnisse der Ökologie und Biologie des Wolfes (Canis lupus)
- gute Kenntnisse über wildbiologische Untersuchungen im Freiland
- gute EDV-Kenntnisse im Bereich der MS-Office-Produkte und von Datenbanken sowie GIS-Kenntnisse
- gutes mündliches und schriftliches Ausdruckvermögen, verhandlungssichere Kenntnisse der deutschen Sprache
- Kenntnisse von Rechtsvorschriften zum Naturschutz wie etwa dem BNatSchG, der FFH-Richtlinie und der EU-Verordnung zum Wolfsvorkommen
- hohe Teamfähigkeit, Organisationsgeschick

Von Vorteil sind:
- Kenntnisse zum FFH-Monitoring und der Bewertung von Säugetieren, vorzugsweise dem Feldhamster
- Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Jagdausübungsberechtigten, Förstern, Landwirten oder Naturschutzverbänden
- Kenntnisse zum Vergaberecht
- Kenntnisse mit dem Datenbanksystem MultiBaseCS

Die Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 13 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst des Landes Hessen (TV-H).

Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, jedoch muss sichergestellt sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird.

Benefits

Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team, ein „LandesTicket Hessen“ mit dem Sie den ÖPNV in ganz Hessen kostenfrei nutzen können und alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen. Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt derzeit für Beschäftigte 40 Wochenstunden.

Menschen mit Behinderungen und ihnen gleichgestellte Personen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Bitte legen Sie Ihrer Bewerbung einen entsprechenden Nachweis bei.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse:
Beginn: nächstmöglich
Dauer: unbefristet
Vergütung:
Anzahl der Plätze:

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Das HLNUG ist eine technisch-wissenschaftliche Umweltbehörde im Geschäftsbereich des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV). Fachleute verschiedener Disziplinen arbeiten an der Untersuchung und Bewertung der wesentlichen Medien unserer Umwelt - Naturschutz, Wasser, Boden und Luft. Es werden Daten und Informationen zum Zustand und zur Veränderung der Umweltmedien erfasst und gesammelt, aufbereitet, bewertet und öffentlich zugänglich gemacht. Aus den Daten werden Konzepte, Handlungsempfehlungen und Gutachten erstellt.

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände

Logo der Jobbörse Berufsstart