Content Banner

Fakten

Anzeige endet

18.07.2020

Anstellungsart

Vollzeit

Art der Bewerbung

Per Email
Per Post

Form der Bewerbung

vollständige Bewerbungsunterlagen

Kontakt

Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie
Rheingaustr. 186
65203 Wiesbaden

Einsatzort:

Wiesbaden

Bei Rückfragen

Doris Meyer
0611-6939522

Link zur Homepage

Visits

184
Im Hessischen Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) ab sofort in der Abteilung „Immissions- und Strahlenschutz, Klimawandel“ im „Fachzentrum Klimawandel und Anpassung“ die o.g. Position befristet für vier Jahren zu besetzen

Technische/r Sachbearbeiter/in m/w/d

18.06.2020
Hessisches Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie - Wiesbaden
Geographie, Bauingenieurwesen, Geoinformatik, Hydrogeologie

Aufgaben

Seit über zehn Jahren stehen die vielfältigen gegenwärtigen und zukünftigen Auswirkungen des Klimawandels in Hessen im Fokus der Arbeiten des Fachzentrums. In zahlreichen Projekten werden Klimaänderungen und deren Folgen in Hessen untersucht sowie mögliche Anpassungsmaßnahmen entwickelt. Um drohende Beeinträchtigungen und Schäden zu begrenzen und gegebenenfalls positive Entwicklungen aufzuzeigen, müssen Anpassungsstrategien und -maßnahmen frühzeitig entwickelt werden. Dies geschieht insbesondere in Zusammenarbeit mit Kommunen und weiteren hessischen Multiplikatoren. Wissensvermittlung und Bildung für unterschiedlichste Zielgruppen sind zentraler Bestandteil der Aufgaben. Zudem begleitet das Fachzentrum die Umsetzung ausgewählter Anpassungsmaßnahmen des „Integrierten Klimaschutzplans Hessen 2025“. Der Bereich Nachhaltigkeit ist ebenfalls fachlich im Fachzentrum angesiedelt.
Das Projekt beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Thema „Fließpfadkarten“. Fließpfadkarten stellen einen Teil der im Projekt KLIMPRAX Starkregen entwickelten weiteren Maßnahmen zur Unterstützung hessischer Kommunen bei der Anpassung an den Klimawandel dar. Dadurch soll den Kommunen ermöglicht werden, sich besser vor Schäden durch Starkregen zu schützen
Das Aufgabengebiet umfasst insbesondere:
•die Erstellung kommunaler Fließpfadkarten
•die Beratung von Kommunen zum Umgang mit Fließpfadkarten
Näheres siehe Homepage

Qualifikation

Vorausgesetzt werden:
•ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/ Dipl.Ing./ FH) der Hydrologie, Wasserwirtschaft, Bauingenieurwesen, Geoinformatik oder Geographie (bei den drei letztgenannten mit Vertiefung im Bereich Ingenieurhydrologie) bzw. ein vergleichbares Studium mit entsprechender Vertiefung oder ein Studium (Bachelor/ Dipl.Ing./ FH) und langjährige Berufserfahrung im Bereich Ingenieurhydrologie.
•umfassende Kenntnisse im Umgang mit Geoinformationssystemen (GIS)
•praktische Erfahrung bei der Durchführung topographischer Geländeanalysen mit GIS
-Fachkenntnisse zu Hydrologie und Wasserwirtschaft
•Kenntnisse zu hydrologischen numerischen Modellen (z.B. DHI MIKE URBAN o.ä.)
•sehr gute Fähigkeiten Vorträge zu halten und komplexe fachliche Zusammenhänge, auch gegenüber fachlichen Laien, zu vermitteln
•Führerschein Klasse B (alt 3)
Von Vorteil sind:
•Kenntnisse zum Klimawandel und seinen Auswirkungen, besonders bei hydrologischen Extremereignissen (Starkregen)
•Kenntnisse der Naturräume und der Hydrographie von Hessen und zur Bewertung der Ergebnisse der topographischen Analyse
•sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, kompetentes, sicheres und verbindliches Auftreten, auch in der Öffentlichkeit
•sehr hohe Teamfähigkeit sowie eine eigenverantwortliche und selbstständige Arbeitsweise
Fachliche Ansprechpartnerin ist Frau Dr. Hemfler, Telefon: 0611 3939-747. Das Verfahren wird betreut durch Frau Doris Meyer, Telefon: 0611 6939-522.

Benefits

Wir bieten ein interessantes, abwechslungsreiches und verantwortungsvolles Aufgabengebiet in einem aufgeschlossenen und innovativen Team, ein „LandesTicket Hessen“ mit dem Sie den ÖPNV in ganz Hessen kostenfrei nutzen können und alle Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes. Eine sorgfältige Einarbeitung und Fortbildungsmöglichkeiten sind vorgesehen. Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich, jedoch muss sichergestellt sein, dass die Stelle in vollem Umfang besetzt wird.

Weitere Angaben

Sprachkenntnisse:
Beginn: 01.10.2020
Dauer: 4 Jahre
Vergütung: bis E 12 TV-H
Anzahl der Plätze: 1

Angaben zum Unternehmen

Unternehmensbeschreibung
Öffentlicher Dienst

Unternehmensgröße
251-500 Mitarbeiter

Branchen
Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände

Logo der Jobbörse Berufsstart